Abgeprallt

Heute wieder rund 30 Emails verschickt, diverse Anfragen, Ideen, Themenvorschläge etc. Vor einer Woche auch…vor zwei auch, vor einem Monat, einem Jahr. Feedback? Ca. 3%, ansonsten Stille im Wald!

Mag sein, dass Redaktionen und Agenturen grenzenlos überlastet sind, meine Emails nicht den Nerv des jeweiligen Tages treffen, ich aus mir unerfindlichen Gründen von der A-Liste böswillig in die C-D-Kategorie eingestuft worden bin, mein Nachname nicht wohl klingend genug ist…alles möglich, alles irgendwie menschlich und nachvollziehbar- oder auch nicht, aber vielleicht wenigstens von dem, der sich entscheidet. Entscheidet NICHT zurück zu mailen. Kein Piep, kein Ton, einfach endlose Stille auf dem Daten-Highway. keine Absagen, kein „sorry, kommt nicht in Frage“ – einfach nur wumms, nett gefragt, gegen die Wand geklatscht, abgeprallt, schön, war ja einen Versuch wert.

Höflichkeit ist anscheinend überbewertet im visuellen Zeitalter. Es würde mich ja schon aufmuntern, eine vorgefertigte Standard-Rückmail zu bekommen, aber selbst dazu müsste man ja seinen Finger auf die Tastatur senken, copy and paste und dann auch noch send drücken. das ist sicher zu viel erwartet. Wer bin ich denn, dass ich mir einbilde, solch Aufmerksamkeit gezollt zu bekommen? Ich glaube, ich bin gnadenlos veraltet, hab mich quasi selbst überlebt, denn natürlich antworte ich nicht auf Meldungen und Newsletter und bedanke mich brav für die Ehre, im Verteiler gelandet zu sein, aber persönliche Anschreiben werden von mir auch immer noch persönlich beantwortet. Damit stehe ich anscheinend ziemlich allein da… Macht nichts, ich werde an meinen nostalgischen Grundsätzen fest halten und mich weiterhin über jede Rückmeldung freuen, die dann doch ab und zu eintrudelt. Und da wir ohnehin in einer Retro-Welt leben, wird die Tradition, Briefe zu beantworten, auch sicher irgendwann wieder en vogue sein. Auch wenn diese nicht Hand geschrieben sind.

Ach, wenn ich das noch erleben dürfte…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.