Wie Liebeskummer…

Märchenland. Der Schnee glitzert auf den Ästen, eine dicke, fette Puderschicht liegt auf den Häusern. Hinter den erleuchteten Fenstern brennen Kerzen, eine heimelige Atmosphäre, fast wie aus einem Rosamunde Pilcher film. Schön. Verzaubert…und mitten in Deutschland. Eigentlich könnte alles schön sein, ja eigentlich, wenn mich nicht eine tiefe Sehnsucht beschleichen würde. Egal, wo ich mich umschaue, aus den Zimmern starren mich Gegenstände aus fernen Ländern an. Kissenbezüge aus Guatemala, Täschchen aus Brasilen, Body Lotion aus Hawaii., Kakaobohnen aus Panama, Earl Grey aus Indien… und ich bin HIER!!! Fühle mich wie ein Junkie auf Entzug, durchforste die Reiseseiten im internet, checke Flüge, Hotels, Temperaturen. Großwetterlage weltweit, Thailand im Besonderen. Vergleiche Preise für Hundeschlittenausflüge in Kanada, Strandhütten in Vietnam, Flüge nach Buenos Aires… Sortiere meine Reiseführer… aber nichts hilft…Die Sehnsucht bleibt. Nicht gelebte Liebe, auch wenn es nur Wochen sind, ehe ich wieder an den Airports dieser Erde zu Hause sein werde…Im Flow. Im Flug, im Rausch… Ich stülpe mir meine dicken Moonboots wieder und stapfe hinaus in die kalte, Sternen klare Nacht, ich muss den Affen bekämpfen, vielleicht bringt ihn ein Kälteschock zum Erliegen?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.