Bella Napoli – Die Zweite…

Ich muss jetzt mal was gestehen…Ich habe mich verliebt… unsterblich… es war Liebe auf den ersten Blick, auch wenn es nicht so scheint… doch ich habe es gewagt, habe mich in den Schlund der Stadt hinein begeben und war überwältigt. Napoli sehen und sterben…JETZT weiss ich, was damit gemeint ist. „Mülle Grazie“ erschien mir passend, als ich vom Airport aus nur die Umgehungsstrassen streifte. Was auffiel, waren die Müllberge…der Chaos im Straßenverkehr, die Lautstärke, das Gewusel…doch dann habe ich Eines richtig gemacht…ich habe mich durch den Verkehr gekämpft, nach zwei Stunden Fahrt durch engste Gassen das Parkhaus gefunden und bin ausgestiegen…von da an wurde ALLES anders. Napoli nahm mich vom ersten Moment, vom ersten Wimpernschlag an, gefangen… Was für eine Stadt. Besonders erschliesst sich ihre Schönheit am Morgen, wenn (fast) alles schläft und ich wache…mir die Träume der vergangenen Nacht aus den Augen reibe, meinen ersten Espresso im Stehen schlürfe und über Menschenleere Plätze wandle… Das Meer liegt mir zu Füßen, die Möwen streifen fast mein Gesicht, in den engen Gassen erwacht das Leben..Das Leben, das ist es, was Napoli so einzigartig macht…das ganze Leben spielt sich in einer Sekunde vor den eigenen Augen ab…mit all seiner Schönheit, seiner Hässlichkeit, seiner Melancholie und Traurigkeit, überbordender Freude, Liebe, Hass, Unverständnis und Verstehen…Glück und Unglück, Reichtum und Armut – alles liegt hier eng beieinander… wie ein Schmelztiegel, der die ganze Welt, die pure Essenz dessen, was Leben ist, in sich vereint…Neapel kann man sich nicht entziehen, ich auch nicht, sondern das Rezept ist, sich einfach hinein fallen und mitreissen zu lassen…. Von den Gerüchen, den Geräuschen, einer Stadt, die ihre ganz eigenen Maßstäbe setzt, ihre ganz eigene Musik spielt. Virtuos, auf allen Gefühlsebenen…eine Sinfonie der Emotionen, die Jeden berührt- so oder so…und wer einmal dort war, will immer wieder zurück kehren, denn jede Sekunde bringt eine neue Offenbarung…wenn man alle Sinne öffnet und sich nicht von den Klischees verleiten lässt, die alle wahr sind, aber eben nur einen Teil dessen zeigen, was den Zauber Napolis ausmacht. Für Napoli braucht man keinen Stadtplan, sondern Neugier und Märchenaugen…ausgestattet mit diesen, wird sich die ganze Magie dieses Ortes offenbaren…und einen nie wieder los lassen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.